NOVA CODEX – EN C-ZWEILEINER – Info and Video

Details

NOVA CODEX – EN C-ZWEILEINER

Einfach zugängliche
Zweileiner-Performance – Nova Codex Video

Mit dem CODEX stellt NOVA seinen neuen EN C-
Zweileiner vor. Der bewährten NOVA-Philosophie
folgend bietet er ein hohes Leistungspotenzial
gepaart mit zugleich hoher passiver Sicherheit. Dazu
trägt maßgeblich die Streckung von nur 6,1
(ausgelegt) bei. Auch die Flugeigenschaften des 65-
Zellers in Semi-Leichtbauweise passen dazu: NOVA
setzt die Schwerpunkte auf große Ausgewogenheit
und die einfache Zugänglichkeit des
Leistungspotenzials.

NOVA_CODEX

NOVA_CODEX Video

NOVA-Testpilot Ferdi Vogel hält
ihn daher für den idealen ersten Zweileiner. Der
NOVA CODEX eignet sich für Piloten, die entspannt richtig
weit fliegen wollen.

Eigentlich müsste der neue C-Flügel aus dem Hause NOVA ja SECTOR
2 heißen, aber nachdem beim NOVA CODEX alles anders ist als bei seinem
Vorgängermodell, bekam er einen neuen Namen.
Wer ihn erstmals auspackt und aufmerksam hinschaut, wird Nitinol-
Stäbchen bemerken. Dadurch lässt sich der NOVA CODEX kleiner packen und
ist dabei weniger empfindlich gegen Knicke in den Stäbchen. Der
Schirm muss also auch nicht zwangsweise in einen Zellenpacksack
gepackt werden (aber er freut sich darüber).

NOVA_CODEX

NOVA_CODEX

Beim Tuch setzt NOVA auf eine sehr bewährte Kombination: robustes
Dominico 30D für die Anströmkante, Porcher Skytex 27C2 für den Rest
des Ober- und Untersegels. Die tragenden Zellwände, Vektorbänder,
Mini-Ribs sowie Diagonalen bestehen aus Porcher Skytex 32 hard, die
nicht tragenden Rippen aus Porcher Skytex 27 hard. Das verspricht
eine lange Lebensdauer bei einem angenehm niedrigem Gewicht.

Der NOVA CODEX ist zwar kein explizites Light-Modell, aber er ist durchaus Hike
& Fly-tauglich. Denn er lässt sich erfreulich klein packen und wiegt in
Größe XS absolut tragbare 4,2 kg.

NOVA_CODEX

NOVA_CODEX

Die Tragegurte sind Zweileiner-typisch sehr aufgeräumt und bestehen
aus 12 mm breitem, Kevlar-verstärktem Polyester-Gurtband. Die B3-
Leine sitzt auf einem Umlenker, denn diese Anordnung sorgt für die
passende Schränkung des Außenflügels beim Betätigen des
Beschleunigers sowie der Height-Adjustable B-Handles (HAB-Handles).
Die Handles selbst sind vom XENON und vom MENTOR 7 (Light)
bekannt: sie bestehen aus Carbon und können auf fünf Stufen in der
Höhe verstellt und somit optimal an Pilotengröße und Gurtzeug-
Geometrie angepasst werden. Die individuelle Einstellung der B-
Handles ermöglicht eine effektivere Schirmkontrolle im
beschleunigten Flug

Nova Codex Video

NOVA CODEX – EN C-ZWEILEINER – Info and Video Video

Was das Fliegen angeht, ist der CODEX auf Überschaubarkeit und
Unkompliziertheit ausgelegt – wichtige Voraussetzungen, um
entspannt weit zu fliegen.

Das beginnt beim Start: Man merkt die Verwandtschaft zum XENON –
und der startet ja bekannt sehr gut. Der CODEX verlangt keine spezielle
Form beim Auslegen. Er füllt sich zuverlässig, steigt gleichmäßig ruhig
und spurtreu, schießt kaum und auch Hebeln ist ihm eher unbekannt.
Kurz: er ist ein unauffälliger Starter.

Take off weight

Technische Daten

XS S M L (in progress)
Zellenzahl

65

Projizierte Spannweite m 9.32 9.81 10.11 10.49
Projizierte Fläche 18.77 20.37 22.08 23.78
Projizierte Streckung 4.72
Ausgelegte Spannweite m 11.61 12.22 12.59 13.07
Ausgelegte Fläche 21.45 23.78 25.21 27.15
Ausgelegte Streckung 6.10
Abstand Pilot – Kappe m 7.72 7.66 7.89 8.19
Gesamtleinenlänge m 185.84 196.55 202.87 211.00
Gewicht kg 4.20 4.40 4.70 5.00
Zugelassener Gewichtsbereich kg 70-95 80-105 90-115 100-130
Empfohlener Gewichtsbereich kg 80-90 90-100 100-110 110-125
Certification EN C/LTF D

 

Im Flug fühlt sich die Kappe solide und kompakt an. Sie arbeitet
wesentlich weniger in sich selbst als bei den meisten anderen
Zweileinern, die Ohren sind stabil. Mit dem Piloten kommuniziert der
CODEX sowohl über die Bremse als auch über die Traggurte, ist dabei
aber kein „Plappermaul“. Der Bremsdruck ist mittelhoch. In
Turbulenzen verhält sich der CODEX verzeihend und brav. Testpilot
Ferdinand Vogel sagt: „Man fühlt ihn gut auf der Bremse. Er gibt gut
Feedback und fühlt sich insgesamt einfach zu fliegen an.“
Diese Ausgewogenheit setzt sich beim Thermikfliegen fort. Ferdi
Vogel: „Der CODEX steigt gut und tendiert eher zum Flachdrehen.

Das macht das Thermikkreisen angenehmer. Er bewegt sich ruhig in der
Thermik und stellt sich dabei nicht auf. Hat man einmal den Radius
eingestellt, behält er ihn bei. Der Schwerpunkt passt einfach beim

Kurbeln. Gewichtsverlagerung nimmt der CODEX gut an und man kann
so etwas Steigleistung rausholen. Wobei ich empfehlen würde, ihn in
der Kurve eher laufen lassen.“

 

Im Geradeausflug liegt die Trimmgeschwindigkeit eher niedrig, denn
das geht typischerweise einher mit einem guten Steigen in der
Thermik. Im Gas zeigt sich erneut die Leitungsfähigkeit von NOVAs
exklusive Design- und Simulations-Software „WingDesigner“: Der
CODEX ist richtig schnell – und zwar bei einer sehr flachen Polare bei
sehr hoher Stabilität.

Eine der großen Stärken des Schirms. Der
Beschleunigerweg ist dabei eher lang – aber irgendwo muss das
Tempo ja auch herkommen. Dabei wird jeder Zentimeter mehr auf
dem Gaspedal auch unmittelbar in Speed umgesetzt!

Was die passive Sicherheit angeht, sieht NOVA den CODEX eher im
unteren bis mittleren Bereich der C-Klasse: Er zeichnet sich durch eine
extrem hohe Klapperresistenz aus – gut für das Vertrauen zum Schirm.
Bei den Zulassungsflügen verhielt sich der Schirm bei simulierten
Klappern (mit Faltleinen) sehr gut – im Klassenvergleich mit wenig
Höhenverlust und geringem Wegdrehen.

Auch das Abrissverhalten ist
unkritisch: Der CODEX reißt eher weich und zuerst über den
Außenflügel ab. Der Pilot merkt es frühzeitig und kann entsprechend
reagieren – aus der stabilen Mitte heraus fährt der Schirm sofort
wieder an. Ein weiteres Sicherheitsplus beim Thermikkreisen: das
späte Abreißen auf der Kurveninnenseite!

Aus den beschriebenen Eigenschaften lässt sich die Zielgruppe ablesen.
Der CODEX wendet sich an drei Arten von Streckenfliegern: Erstens an
Aufsteiger, die über solide Erfahrung mit High-B-Schirmen verfügen.
Zweitens an Umsteiger, die von einem C-Dreileiner auf einen
Zweileiner wechseln wollen. Und drittens an „Runtersteiger“, Piloten,
die Zweileiner-Erfahrung haben, aber einen Schirm wünschen, der
entspannt zu fliegen ist und viel Vertrauen vermittelt.
Kurz zusammengefasst: Der CODEX hat eine sehr moderate Streckung
für einen Zweileiner und ist absolut überschaubar zu fliegen. Er bietet
eine hohe Gleitleistung und im Vergleich mit anderen Schirmen dieser
Klasse eine sehr hohe Maximalgeschwindigkeit.

Dazu kommen das
ausgewogene Handling und ein niedriges Gewicht bei kleinem Packmaß.

Der CODEX ist ab sofort in drei Farben bestellbar. Die Größen XS und S
sind ab sofort lieferbar, die Größe M geht ab 20.01.2024 in den
Versand. Die Größe L ist in Zulassung und NOVA plant den
Verkaufsstart im Frühjahr 2024.
Größe XXS ist derzeit in Entwicklung. NOVA bringt diese Größe nur auf
den Markt, wenn der Schirm ohne Einbußen in puncto Leistung,
Handling und Sicherheit zugelassen werden kann.
Detaillierte Informationen gibt es auf www.nova.eu/codex

NOVA wurde schon 1989 gegründet ist seither ein innovativer und auf höchste
Qualität bedachter Gleitschirmhersteller, bei dem die Sicherheit und der Spaß
am Fliegen im Vordergrund stehen. NOVA entwickelt und fertigt Gleitschirme
und Zubehör für Einsteiger, fortgeschrittene und ambitionierte Piloten – mit
einem Fokus auf dem Streckenfliegen sowie Hike & Fly.

Das Unternehmen
befindet sich im Eigentum von Mitarbeitern und hat eine sehr gesunde
Eigenkapitalbasis. Das Headquarter ist in Terfens (Tirol), die Fertigung erfolgt
in Vietnam in einer Produktionsstätte mit höchsten Sozial- und
Umweltstandards. NOVA gehört zu den marktführenden Anbietern und
vertreibt weltweit

Mit freundlicher Genehmigung von Nova Wings Österreich 🙂

 

Zweileiner | Zellen: 65 | Streckung: 6,10 | Gewicht: ab 4,2 kg – Größe XS (EN C/LTF D)

CODEX – Accessible 2-liner performance

Der EN C-Streckenschirm CODEX ist ein ausgewogener, semileichter Zweileiner. Er überzeugt mit starker Leistung, die aufgrund der geringen Streckung von 6,1 (ausgelegt) sehr einfach zugänglich ist.

 

nova-codex

nova-codex

Leistung trifft Vertrauen. Der CODEX ist eine Neuentwicklung im EN-C Segment, der die bewährten Eigenschaften unseres EN-D Zweileiners XENON übernimmt. In puncto Gleitleistung und Topspeed spielt er in seiner Klasse ganz vorne mit. Gleichzeitig ist der CODEX mit einer moderaten Streckung von 6,1 ein XC-Schirm mit Wohlfühlfaktor in der C-Klasse. Im gesamten Geschwindigkeitsbereich gleitet er sehr effizient und klappresistent. Deshalb ist das volle Leistungspotenzial auch an Hammertagen in aktiver Luft sehr gut erfliegbar. Entspannt richtig weit fliegen ist das Motto! 
nova-codex

nova-codex

Der unkomplizierte Begleiter. Der Anspruch an den CODEX war bei der Entwicklung nicht nur eine hohe real erfliegbare Leistung, sondern auch eine praktische Handhabung. Vom einfachen Startverhalten bis hin zum Packen. Nitinol-Stäbchen an der Eintrittskante sind weniger knickempfindlich und so kann der Schirm kleiner gepackt werden. Standardmäßig wird der CODEX mit der Concertina Bag Light ausgeliefert, du kannst aber auch einen normalen Innenpacksack verwenden. Aufgrund der Semilight-Bauweise ist der CODEX mit 4,2 kg in Größe XS (70-95 kg Startgewicht) sowohl robust als auch Hike & Fly-tauglich. 
nova-codex

nova-codex

Effizienz bis in die Tragegurte. Die Tragegurte des CODEX sind sehr übersichtlich und bestehen aus 12 mm breitem, Kevlar-verstärktem Gurtband. Die Height-Adjustable B-Handles (HAB-Handles) sind vom XENON bekannt: sie bestehen aus Carbon und können auf fünf Stufen in der Höhe verstellt werden. So kannst du die Position der Griffe optimal an Pilotengröße und Gurtzeug-Geometrie anpassen. Die individuelle Einstellung der B-Handles ermöglicht eine effektivere Schirmkontrolle im beschleunigten Flug. 

Tipp: Aufgrund der Zweileiner-Konstruktion stellt beim CODEX der B3-Stall eine effektive Abstiegshilfe dar, aber auch klassisches Ohren-Anlegen funktioniert einwandfrei. Mehr dazu findest du unter FAQ.

Nova Codex VideoIntelligent Lightweight

nova-codex-video

nova-codex-video

Leicht, haltbar, alltagstauglich. Entwickelt nach dem Leitspruch „so leicht wie möglich, und so stabil wie nötig“, setzen wir auf eine intelligente Konstruktion und Materialwahl. Nach Möglichkeit verwenden wir Leichtmaterial und an stärker beanspruchten Stellen die stabilere Tuchvariante. So können wir lange Haltbarkeit, hohe Leistung und einfaches Handling bei niedrigem Gewicht gewährleisten. Die Gleitschirme sind leicht, voll alltagstauglich UND haltbar.

Der CODEX besteht aus Dominico 30D an der Anströmkante und Porcher Skytex 27C2 am Rest des Ober- und Untersegels. Für die stärker beanspruchten Teile des Innenlebens verwenden wir Porcher Skytex 32 hard, für den Rest ultraleichtes Porcher Skytex 27 hard.

Zielgruppe

nova-codex-video

nova-codex-video

Der CODEX (EN C/LTF D) wendet sich an XC-Piloten, die innerhalb der C-Klasse einen Zweileiner fliegen wollen und dabei von außergewöhnlicher Leistung bei hoher Sicherheit profitieren möchten. Wer bereits viel Erfahrung im High-B Segment mitbringt und sich z.B. mit einem MENTOR 7 wohlfühlt, wird sich schnell mit dem CODEX anfreunden. Er ist ein unkomplizierter und leicht zugänglicher Zweileiner – der ideale Zweileiner-Einsteigerschirm.

Zitat von…

nova-codex-video

nova-codex-video

…NOVA-Testpilot Ferdi Vogel:

„Unter einem so entspannten Streckenschirm wie dem CODEX bleibt mehr Hirnschmalz für die effiziente Routenfindung. Aber auch im Wettbewerb ist schnelles Erkennen der richtigen Optionen entscheidend. Fühlt man sich unter einem Gleitschirm in jeder Phase des Flugs wohl, können auch die Ziele leichter erreicht werden. Der CODEX bietet zudem viel Performance bei hoher Topspeed. Die Kombination aus Leistung und Sicherheit ist das bewährte Erfolgsrezept für das Erreichen persönlicher Ziele.“

Nova Codex Video

 

 

Technologie

Take off weight

Technische Daten
Nova Codex Video

 

XS S M L (in progress)
Zellenzahl

65

Projizierte Spannweite m 9.32 9.81 10.11 10.49
Projizierte Fläche 18.77 20.37 22.08 23.78
Projizierte Streckung 4.72
Ausgelegte Spannweite m 11.61 12.22 12.59 13.07
Ausgelegte Fläche 21.45 23.78 25.21 27.15
Ausgelegte Streckung 6.10
Abstand Pilot – Kappe m 7.72 7.66 7.89 8.19
Gesamtleinenlänge m 185.84 196.55 202.87 211.00
Gewicht kg 4.20 4.40 4.70 5.00
Zugelassener Gewichtsbereich kg 70-95 80-105 90-115 100-130
Empfohlener Gewichtsbereich kg 80-90 90-100 100-110 110-125
Certification EN C/LTF D

Größe XXS ist derzeit in Entwicklung. Wir werden diese Größe nur auf den Markt bringen, wenn wir den Schirm ohne Einbußen in puncto Leistung, Handling und Sicherheit zulassen können. Nova Codex Video

Farben

Blue
Gold
White

Downloads und nova-codex-video

Manual: English+German

Manual: French

Certification protocoll CODEX XS: EN | LTF

Certification protocoll CODEX S: EN | LTF

Certification protocoll CODEX M: EN | LTF

Certification protocoll CODEX L: EN | LTF – in progress

Nova Codex Video

 

Mit freundlicher Genehmigung von Nova Wings Österreich 🙂